Creative Europe / MEDIA

Das MEDIA-Programm wurde 1991 gegründet und wird laufend den Bedürfnissen der Filmschaffenden angepasst. Creative Europe heisst das neue europäische Rahmenprogramm für die Bereiche Audiovisuelles und Kultur, in das MEDIA ab Januar 2014 integriert wird.

Ein spartenübergreifender Bereich wird ab 2016 das neue Finanzierungsinstrument unterstützen. Das Ziel dieses Instruments ist es, KMUs und europäischen Organisationen aus dem Kultur- und Filmbereich den Zugang zu privater Finanzierung zu erleichtern.

Über einen Zeitraum von sieben Jahren sollen 1.46 Mrd. € in Europas Kreativwirtschaft fliessen und so den wirtschaftlich wichtigen Sektor stärken. 2015 sieht Creative Europe 168 Mio. € vor, wovon gut 104 Mio. € dem MEDIA-Teilprogramm zugesprochen werden.

Verteilung der Fördermittel des MEDIA-Teilprogramms (in Euro)

  • Produktion: 34 Mio. €
  • Promotion: 15,65 Mio. €
  • Distribution: 37,2 Mio. €
  • Screening: 10,4 Mio. €
  • Training: 7,3 Mio. €

Ziele

Die Ziele des neuen Programmes sind die Erhaltung und Promotion der kulturellen und sprachlichen Vielfalt in Europa, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Kreativindustrie und die Umsetzung der strategischen Ziele von Europa 2020. Ziele im Detail sind:

  • Die europäische Kultur- und Kreativindustrie in Richtung transnationale Zusammenarbeit voranbringen, insbesondere, indem die Kooperation zwischen den Akteuren in den verschiedenen Ländern gefördert wird.
  • Die verstärkte Zirkulation europäischer Kreativwerke und Akteure des Kultursektors sowie die Erschliessung von neuem Publikum in- und ausserhalb Europas.
  • Die Stärkung der finanziellen Kapazität des gesamten kreativen Sektors.
  • Die Förderung der grenzübergreifenden Politik, um die Schaffung neuer Geschäftsmodelle sowie die Innovation zu erleichtern und den Zugang zum Publikum auszubauen.

Zusätzliche Informationen