Informationen für Förderempfänger

Alle Dokumente müssen per Mail bei MEDIA Desk Suisse eingereicht werden. Die Endabrechnung und der definitive Finanzierungsplan müssen zusätzlich vom gesetzlichen Vertreter unterschrieben und per Post an MEDIA Desk Suisse geschickt werden.

AUSZAHLUNG 1. RATE

Die erste Rate (60%) wird ausbezahlt, wenn der Verleiher  schriftlich den Kinostart des  Films sowie die Restfinanzierung für den Verleih bestätigt hat.

AUSZAHLUNG 2. RATE

Die zweite Rate wird ausbezahlt, sobald folgende Elemente eingereicht wurden:

  • Unterschriebene Endabrechnung. Für P&A-Budgets über 100'000 CHF kann eine Abrechnung ohne Belege anerkannt werden, sofern sie durch eine bei der RAB registrierte Revisionsstelle zertifiziert und mittels des entsprechenden Abrechnungsformulars erstellt wurde.
  • Rechnungskopien
  • Definitiver Finanzierungsplan
  • Angabe der Kalenderwoche, in der der Film die meisten Leinwände bespielt hat (mehrere Wochen, wenn der Film innerhalb von 12 Monaten in mehreren Sprachregionen im Kino war)

Die Höhe der Förderung hängt von der maximalen Anzahl Leinwände ab, die der Film in einer Woche bespielt hat  (siehe Fördersumme). Zusätzlich darf die Fördersumme max. 50% der P&A Kosten betragen. Eine nachträgliche Erhöhung des Förderbeitrages ist ausgeschlossen.