weiterbildung

Calls

Call Nr. Bezeichnung Deadline Status  
CH04/2017 Weiterbildung 20.09.2017
In Bearbeitung
 


What’s new: Alle Änderungen ab dem 1.7.2016

> Formulare

Förderziele

Ziel dieses Aufrufs ist es, europäischen Film- und Audiovisionsschaffenden ein breites Weiterbildungsangebot zu bieten, das ihre Wettbewerbsfähigkeit und Vernetzung steigert und den Wissensaustausch fördert.

Gesuchte Projekte

Der Aufruf richtet sich an Weiterbildungen im Jahr 2018 zum Thema:

  • Publikumsentwicklung,
  • Entwicklung und Produktion audiovisueller Werke,
  • Vermarktung, Vertrieb und Verwertung audiovisueller Werke,
  • Management und Zugang zu neuen Finanzierungsquellen,
  • Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.

Die Weiterbildungen können auch ausserhalb der Schweiz stattfinden und stehen Staatsangehörigen aller Länder offen.

Förderempfänger

Ein Gesuch um Unterstützung kann von jeder juristischen Person mit Sitz in der Schweiz gestellt werden, die im audiovisuellen Sektor tätig ist. Die Organisation muss mehrheitlich im Besitz von Personen mit Wohnsitz in der Schweiz sein und ihre leitenden Angestellten müssen ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.

Fördersumme

Die Finanzhilfe darf höchstens 60% der anrechenbaren Kosten betragen.

Der Gesamtanteil des Bundes darf höchstens 80% der anrechenbaren Kosten betragen. Wird ein Projekt oder eine gesuchstellende Organisation bereits vom BAK gefördert, so ist dem Antrag ein Gesamtbudget und ein Gesamtfinanzierungsplan der Initiative beizufügen.

ANRECHENBARE KOSTEN

  • Personalkosten bis 25% der Gesamtkosten; Personalkosten öffentlicher Einrichtungen sind nicht anrechenbar;
  • Betriebskosten;
  • Kosten für die Auftragsvergabe an Dritte;
  • max. 7% Handlungskosten.

Für jedes Projekt, für das um Finanzhilfe ersucht wird, muss ein separates Budget eingereicht werden.

Evaluation der Anträge

Die Anträge werden anhand eines Punktesystems evaluiert.

Kriterium

Punkte

Inhaltliche Relevanz in Bezug auf die Branchenbedürfnisse, internationale Dimension, Innovation im Vergleich mit anderen europäischen Angeboten, Partnerschaften mit der audiovisuellen Industrie

30

Inhaltliche Qualität, Methodologie (Format, Zielgruppen, Know-how, Effizienz des Angebots)

40

Verbreitung der Resultate, Wirkung (auf Teilnehmer, Projekte, Firmen, den audiovisuellen Sektor, Zugang zu internationalen Netzwerken und Märkten für die Teilnehmer)

10

Qualität des Teams (bezüglich internationaler technischer und pädagogischer Expertise)

20

 

Förderbar sind Projekte, die mindestens 50 Punkte erreichen. Übersteigen die förderbaren Projekte die für einen Eingabetermin verfügbaren Kredite, so werden die Projekte mit der höchsten Punktzahl gefördert.

> Informationen für Förderempfänger